Keep rollin

Irgendwann im Sommer 2016 hatte ich mich mit Emu und Isey getroffen, um ein bisschen was in der Abendsonne aufzunehmen...

chic meets shabby - part I

Auf geht es in die zweite Runde mit der lieben Diana.
Dieses mal haben wir uns eine richtig coole und heruntergekommene Location rausgepickt. Mit den ausgewählten Klamotten hat sich ein prima Kontrast zur Location ergeben, da hat mein Model mal wieder ein feines Händchen bewiesen. Bin ich froh, dass ich mich darum nie kümmern muss - vielleicht auch besser so :-)
Die alten Sprossenfenster gepaart mit dem einfallenden Licht haben förmlich nach dem Spiel mit Licht und Schatten geschrien, und diese Einladung haben wir nur allzu gerne angenommen. Fensterlicht ist ja überhaupt kaum zu toppen und unendlich vielseitig nutzbar. Und ich bin immer froh, wenn ich nicht das ganze Blitzgedöns auch noch irgendwo hin mitschleppen muss.
Unterstützt wurden wir von Birgit Kress. Vielen lieben Dank dafür!

Julia

Schon lange wollte ich mal was Neues ausprobieren, mich mal an nen anderen Stil wagen, raus aus der Komfortzone und mich damit weiterentwickeln. Fotografie ist ein schnelles Geschäft, so rasant wie mache Trends aufflackern, so schnell sind die meisten dann auch wieder verschwunden, und ich bin der Meinung dass man nicht alles gemacht haben muss.
Trotz allem macht es richtig Spaß, wenn man nicht immer dasselbe macht und ein klein wenig hilft es wohl auch dabei, seinen eigenen Stil auszubauen und zu verändern.
Ab und an mache ich daher auch Testshootings, das kann ich jedem Fotografen sehr empfehlen. Oft sind unsere Kunden eben keine Models und erwarten auch keine Experimente, sondern wollen bekannte Ergebnisse geliefert bekommen.
Viel Spaß also mit dieser kleinen, feinen und sehr abwechslungsreichen Strecke.

Dana Hoffmann unplugged

Vor einigen Wochen ist Dana auf mich zugekommen: Sie plant eine längst fällige eigene Homepage und brauchte dafür aktuelle Fotos. “Ich brauch was portraitmäßiges, und ein bißchen was mit meinem Fahrrad”. “Endlich mal was Neues!”, dachte ich mir und ich gebe zu, ich habe mich schon sehr gefreut, dass Dana sich ausgerechnet von mir portraitieren lassen wollte.

In Ulm, um Ulm und um Ulm herum kennt man Dana als nimmermüde Moderatorin verschiedenster Events, viele davon dürfen sich zweifelsohne als Publikumsmagneten der lokalen und überregionalen Kultur- und Musikszene bezeichnen. So souverän, witzig und schlagfertig wie man Dana von der Bühne her kennt, so “normal” und fast ein wenig kamerascheu durfte ich sie dann beim Shooting erleben. Zwei Stündchen sind wir durch Ulm gezogen und haben gemeinsam eine kleine, abwechslungsreiche Strecke geshootet.

Liebe Dana, vielen Dank für die coole gemeinsame Zeit! Jetzt aber gibt's endlich Bildchen zum anschauen: